Lade Veranstaltungen

Unser Experte: Jürgen Carstens, secufox GmbH, Rosenheim

Wenn Sie als Inhaber oder Gesellschafter Ihrer Handelsvertretung für längere Zeit plötzlich ausfallen, so durfte ein Ehepartner bislang nicht automatisch für den Betroffenen handeln. Das neue gesetzliche Ehegatten-Notvertretungsrecht verschafft Ehepartnern seit 1. Januar 2023 die Möglichkeit, in bestimmten Notsituationen Entscheidungen zu treffen, zum Beispiel zu medizinischen Untersuchungen oder Behandlungen. Reicht das, um Sie als Handelsvertreter und die Familie im Notfall abzusichern? Wir haben für dieses wichtige Thema den Notfallexperten, Herrn Jürgen Carstens, Geschäftsführer unseres Kooperationspartners secufox GmbH, gewinnen können. Erfahren Sie in unserem CDH Webinar mit anschließender Diskussion und Fragerunde: – Welche Grenzen das neue gesetzliche Notvertretungsrecht hat. – In welchen Bereichen Ehegatten künftig in Notfällen Entscheidungen treffen können, und vor allem: in welchen nicht. – In welchen Situationen eine individuelle Vertretungsregelung und Vollmachten unverzichtbar sind und was für ein Unternehmen dazu gehört. – Was ein Notfallplan für Unternehmer alles beinhalten muss. – Warum eine Unternehmer-Generalvollmacht so wichtig ist. – Wie Sie den gerichtlich bestellten Betreuer für Ihr Unternehmen im Notfall sicher verhindern können. – Was Sie in kurzer Zeit auch selbst regeln können. Freuen Sie sich auf diesen unternehmerisch relevanten Expertenvortrag und die interessante Diskussion. Stellen Sie Ihre Fragen – wir beantworten sie live im Webinar! Interessiert ?

Teilen Sie diesen Artikel!