window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-33973405-4',{ 'anonymize_ip': true });

Klassischer Verkauf ist out

Welche Rolle spielt der Verkäufer im digitalen Vertrieb? Und was zeichnet ihn aus?

 

Drei Fragen dazu an Ingo Vogel, Experte für emotionales Verkaufen im digitalen Zeitalter. Die Fragen stellte Gabi Böttcher, Chefredakteurin Sales Excellence.

Herr Vogel, aus welchen Gründen braucht der Vertrieb in digitalen Zeiten neue Verkäufer?
Der Vertrieb braucht nicht neue Verkäufer. Sondern solche, die ihr Denken und Verhalten den neuen digitalen Zeiten anpassen. Der erfolgreiche Verkäufer der Zukunft muss einfach beides können: digital und emotional. Er kann (Neu-) Kunden gerne auf allen digitalen Kanälen bedienen. Jedoch sollte er dabei immer das Wesentliche im Auge behalten: Menschen sind und bleiben emotional. Keine Emotionen, kein Umsatz! Denn so leicht und schnell Kunden heute auf digitalem Wege erreichbar sind, so sehr wünschen sie sich dennoch die authentischen Emotionen des Verkäufers, um sich wirklich aufmerksam beachtet, wertgeschätzt und persönlich angesprochen zu fühlen. Und dies geht eben nur face to face oder in einem Telefonat. Viele Verkäufer scheuen dies und flüchten sich lieber in den anonymen digitalen Kontakt. Digital und emotional ist der Königsweg!

Welche Besonderheiten zeichnen Ihrer Ansicht nach den „neuen“ Verkäufer aus?
Der neue Verkäufer nutzt digitale Vertriebskanäle – und er „lebt“ die emotionale Ansprache des Kunden mit Begeisterung, Herzblut, echtem Interesse und großer Aufmerksamkeit. Die Zutaten für den hervorragenden Kundenkontakt. Und er weiß: Klassisches Verkaufen ist out. Der Kunde selbst ist der neue Experte, ist durch die digitalen Medien bestens aufgeklärt und informiert. Daher geht es zukünftig mehr denn je darum, nicht den Kunden zu überzeugen, sondern ihn ganz gezielt – und eben emotional – dabei zu unterstützen, sich selbst zu überzeugen und gerne kaufen zu wollen.

Warum ist emotionales Verkaufen auch in digitalen Zeiten noch unverzichtbar?
Wie gesagt: Keine Emotionen, kein Umsatz! Unser Gehirn war, ist und bleibt auch zukünftig hochemotional. Daran wird auch die Digitalisierung nichts ändern. Im Gegenteil, die Sehnsucht nach Emotionen wird dadurch noch zunehmen. „Gefühl schlägt Verstand“ sagt die aktuelle Hirnforschung. Und im Grunde wissen wir es selbst: Unser Verstand versucht oft im Nachgang mühsam, Gründe für eine Entscheidung zu finden, die wir emotional, aus dem Bauch heraus längst getroffen haben. Die richtigen Emotionen sind also kaufentscheidend! Was liegt da näher, als diese beim Kunden zu wecken, anzusprechen und zu verstärken? Durch emotionales Verkaufen. Und es macht auch noch Spaß.

 

Ingo Vogel ist Experte für emotionales Verkaufen, ­Verkaufstrainer und Inhaber von Ingo ­Vogel-Seminare in Stuttgart und Berlin sowie Autor mehrerer Bücher zum Thema emotionales Verkaufen („Sag es einfach emotional“, „Verkaufs einfach emotional“ „Top emotional Selling“, erschienen im Gabal Verlag).
www.ingovogel.de. E-Mail: info@ingovogel.de

Veranstaltungstipp

„Der neue Verkäufer in digitalen Zeiten“ lautet das Vortragsthema von Ingo Vogel in der „1. Zukunftswerkstatt Sales Excellence – Persönlicher Vertrieb im digitalen Wandel“ in Frankfurt am Main. Seien auch Sie am 9. Mai dabei! Nähere Informationen zur Veranstaltung sowie Anmeldung unter: https://www.springerfachmedienlive.de/veranstaltungen/zukunftswerkstatt-sales-excellence/

2019-03-19T12:00:11+00:00
Diese Webseite verwendet Cookies. Wir nutzen Cookies, um die Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Wir unterscheiden dabei zwischen notwendigen (zustimmungsfreien) und zustimmungspflichtigen Cookies (Third-Party-Cookies). Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie beim Klick auf „Mehr Informationen“. Über den Link "Weitere Einstellungen" können Sie entscheiden, welche zustimmungspflichtigen Cookies aktiviert werden sollen. Wenn Sie auf „Zustimmen“ klicken, werden alle – auch zustimmungspflichtige – Cookies aktiviert. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen und die Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies deaktivieren.

Mehr Informationen

Weitere Einstellungen
Zustimmen

Google Analytics

Google Analytics hilft uns zu verstehen, wie Besucher mit unseren Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir weisen darauf hin, dass Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Cookies von Drittanbietern

Wählen Sie hier, welche Drittanbieter-Cookies Sie akzeptieren möchten. Bitte beachten Sie, dass Funktionen auf der Webseite eingeschränkt sein können, wenn Sie Cookies nicht akzeptieren. Bitte besuchen Sie die Websites der Drittanbieter, um weitere Informationen zu deren Verwendung von Cookies zu erhalten. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Einwilligung zur Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies nicht zu erteilen oder zu widerrufen, werden Ihnen ausschließlich jene Funktionalitäten unserer Website zur Verfügung gestellt, deren Nutzung wir ohne diese Cookies gewährleisten können. Sie haben nachträglich die Möglichkeit auf unserer Datenschutzseite Ihre Einstellungen zu ändern. Folgende Drittanbieter Cookies setzen wir ein: