window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-33973405-4');

Bundesregierung enttäuscht Gründer

Regierungsbilanz aus Gründersicht – eine magere Angelegenheit

Was die große Koalition der Gründerwelt versprochen hat und was bisher (nicht) umgesetzt wurde.

Die große Koalition hat sich zu Beginn Ihrer Arbeitsaufnahme einige erfreuliche Ziele zur Verbesserung der deutschen Start-up-Landschaft gesetzt. Ob die Förderung von deutschem Wagniskapital über die beabsichtigte Einführung einer sogenannten Gründerzeit bis hin zur Befreiung von der monatlichen Umsatzsteuervoranmeldung für Gründer. Diese und viele andere Vorhaben hat die Koalition in ihrem Vertrag festgesetzt, um Deutschland endlich gründerfreundlicher zu machen.

So ist die Einführung einer sogenannten „Gründerzeit“ beabsichtigt, um Gründungen aus der Beschäftigung heraus zu erleichtern oder Eltern in der Gründungsphase, etwa durch die Gewährung von Zuschüssen, zu unterstützen. Umsetzungsbemühungen sind hier jedoch noch nicht ersichtlich. Das gleiche gilt für eine gründerfreundliche Anpassung des Insolvenzrechts sowie die geplante Befreiung von Gründern von der monatlichen Voranmeldung der Umsatzsteuer in den ersten beiden Jahren nach Gründung. Steuerliche Anreize für die Mobilisierung von privatem Wagniskapital lassen ebenfalls auf sich warten.

 

Kleine Erfolge, dennoch zu viel Luft nach oben

Immerhin ist der Mindestbeitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung, wie versprochen, mittlerweile auf 171 Euro monatlich halbiert worden, was für Gründer eine finanzielle Erleichterung darstellt. Auch die Fortführung und Weiterentwicklung von Förderprogrammen wie EXIST oder INVEST ist zu beobachten. Angekündigt wurde ebenso die Einführung des „One-Stop-Shops“ und der Schaffung von mehr Transparenz für einen unbürokratischen Gründungsprozess. Ein digitales Portal für Bürger und Unternehmen, über welches diese schneller Verwaltungsangelegenheiten, wie Antrags-, Genehmigungs- und Besteuerungsverfahren erledigen können, ist nur, aber immerhin als Testversion online gegangen.

Aufgrund der unzureichenden Erfolge hat die Koalition noch viel zu tun. Bis zur nächsten Bundestagswahl im Herbst 2021 hat die große Koalition noch Zeit, ihre Versprechen einzulösen. Die CDH jedenfalls bleibt ihr auf den Fersen. Ein Gründungsförderungsgesetz, wie es die CDH seit langem fordert, würde den Weg zum Gründerland beschleunigen. Die entsprechende Stellungnahme der CDH und ihren Partnern finden Sie hier.

2019-03-19T11:28:51+00:00
Diese Webseite verwendet Cookies. Wir nutzen Cookies, um die Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Wir unterscheiden dabei zwischen notwendigen (zustimmungsfreien) und zustimmungspflichtigen Cookies (Third-Party-Cookies). Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie beim Klick auf „Mehr Informationen“. Über den Link "Weitere Einstellungen" können Sie entscheiden, welche zustimmungspflichtigen Cookies aktiviert werden sollen. Wenn Sie auf „Zustimmen“ klicken, werden alle – auch zustimmungspflichtige – Cookies aktiviert. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen und die Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies deaktivieren.

Mehr Informationen

Weitere Einstellungen
Zustimmen

Google Analytics

Google Analytics hilft uns zu verstehen, wie Besucher mit unseren Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir weisen darauf hin, dass Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Cookies von Drittanbietern

Wählen Sie hier, welche Drittanbieter-Cookies Sie akzeptieren möchten. Bitte beachten Sie, dass Funktionen auf der Webseite eingeschränkt sein können, wenn Sie Cookies nicht akzeptieren. Bitte besuchen Sie die Websites der Drittanbieter, um weitere Informationen zu deren Verwendung von Cookies zu erhalten. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Einwilligung zur Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies nicht zu erteilen oder zu widerrufen, werden Ihnen ausschließlich jene Funktionalitäten unserer Website zur Verfügung gestellt, deren Nutzung wir ohne diese Cookies gewährleisten können. Sie haben nachträglich die Möglichkeit auf unserer Datenschutzseite Ihre Einstellungen zu ändern. Folgende Drittanbieter Cookies setzen wir ein: